Datenschutz

Preventis GmbH
Stubenwald-Allee 8a
64625 Bensheim
Tel: +49 6251 70711 - 0
Fax: +49 6251 70711 - 299
E-Mail: info@preventis.com

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Thomas Ott
DESAG Sachverständiger für Datenschutz & Datensicherheit
Mobil: +49 1515 2886186
E-Mail: info@datenschutz-ott.de

Wir begrüßen Sie auf unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb zeigen wir Ihnen nachfolgend auf, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Datenkategorien; Datenquellen
Grundsätzlich verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Anfrage, eines vorvertraglichen Rechtsverhältnisses oder einer Vertragsbeziehung mitteilen. Im Einzelfall und soweit dies im Rahmen der Vertragserfüllung erforderlich ist, verarbeiten wir zudem personenbezogene Daten, die aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Handelsregister, Schuldnerverzeichnisse, Internet) in zulässiger Weise entnommen oder uns zulässigerweise von Dritten (z. B. Auskunfteien) übermittelt wurden.
Hierbei kann es sich um persönliche Daten (Name, Geburtstag, gesetzlich Vertretungsberechtigte), Adressdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Ansprechpartner), Finanzdaten (Name des Kontoinhabers, IBAN, BIC), Vertragsdaten (Vertragslaufzeit, erworbene Leistungen, Stornierungen), Kommunikationsdaten (Schriftwechsel, E-Mail-Verkehr), Werbedaten (Werbeanschreiben) sowie weitere, vergleichbare Kategorien personenbezogener Daten handeln.

Allgemeine Verarbeitung von Besucherdaten
Die Nutzung unserer Webseite ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich.
Wir weisen jedoch darauf hin, dass auch in diesem Fall Zugriffsdaten erhoben und in den Server-Log-Files gespeichert werden. Hierbei handelt es sich insbesondere um folgende Daten:


•    Browsertyp / Ihre Browserversion,
•    Betriebssystem,
•    die Webseite, von der aus Sie uns besuchen,
•    Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs,
•    Ihre IP-Adresse.


Diese Informationen werten wir grundsätzlich in anonymisierter Form zur Abwehr von Angriffen und zur Verbesserung unseres Angebots aus (Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Interessenabwägung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) und löschen diese anschließend. Die Daten sind regelmäßig von uns nicht auf Ihre Person rückführbar und werden auch nicht mit anderen Daten zusammengeführt.
Bei konkreten Anhaltspunkten für eine rechtswidrige Nutzung behalten wir uns jedoch vor, die Daten nachträglich auszuwerten.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO)
Wir holen von Ihnen im Einzelfall Einwilligungen für bestimmte, im Zusammenhang mit der Datenerhebung ausdrücklich bezeichnete Zwecke ein (z.B. Eröffnung eines Kundenkontos, Kontaktaufnahme mittels eines Kontaktformulars).

Eine Datenverarbeitung erfolgt nur, sofern Sie uns die Einwilligung erteilen. Es kann sein, dass die Bearbeitung Ihres Anliegens ohne Ihre Einwilligung nicht möglich ist und somit von dieser abhängig gemacht werden muss. Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich für den bzw. die ausdrücklich genannten Zwecke.

Sie können Ihre erteilten Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf hat auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitungen bis zum Zeitpunkt des Widerrufs keinen Einfluss.

Grenzüberschreitende Datenübermittlung (Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO)
Soweit eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland erfolgt halten wir die datenschutzrechtlichen Vorgaben hierfür dadurch ein, dass der Datenweitergabe Standardvertragsklauseln zugrunde liegen oder wir Ihre Einwilligung zu dieser nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO einholen.
Eine Datenübermittlung erfolgt z.B. im Zusammenhang mit der Verwendung von Google- und Amazon-Diensten. Aufgrund der Verwendung dieser Dienste werden Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt.
Die Datenübermittlung erfolgt nur, sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen.
Die konkrete Angabe des Empfängers, der übermittelten personenbezogenen Daten sowie des Zwecks der Datenweitergabe können Sie aus den Hinweisen zu der jeweiligen Verarbeitung weiter unten entnehmen.
Aufgrund der Datenweitergabe besteht für Ihre personenbezogenen Daten ein Risiko. In den Vereinigten Staaten von Amerika besteht kein dem EU-Recht (DS-GVO) und / oder nationalen Vorschriften (z.B. BDSG) vergleichbares Datenschutzniveau bzw. hinreichende Garantien, die die Wahrung eines adäquaten Datenschutzniveaus gewährleisten. Etwaige Defizite können im Übrigen aufgrund der amerikanischen Rechtslage nicht durch andere spezifische Garantien ausgeglichen werden. Nichtsdestotrotz werden, je nach Dienst, zum Teil Standardvertragsklauseln eingesetzt, um einen größtmöglichen Schutz für Ihre Daten zu erreichen. Ob Standardvertragsklauseln eingesetzt werden können Sie den Ausführungen zu den jeweiligen Diensten entnehmen.
Sie können Ihre erteilten Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf hat auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitungen bis zum Zeitpunkt des Widerrufs keinen Einfluss.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Vertragsabwicklung oder Vertragsanbahnung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO)
Sofern ein Vertrag mit uns zustande kommt, verwenden wir personenbezogene Daten, soweit dies zur Vertragsabwicklung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich nach den konkreten Vertragsinhalten, die Sie den Vertragsunterlagen entnehmen können.
Sofern ein Vertrag bereits mit uns besteht, verarbeiten wir Ihre Daten, um zu prüfen, dass Sie unser Vertragspartner sind sowie, um die geschuldete vertragliche Leistung ordnungsgemäß zu erbringen.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)
Wir verarbeiten personenbezogene Daten nach Interessenabwägung, soweit dies zur Wahrung unserer Interessen oder der Interessen Dritter erforderlich ist.
Beispiele solcher Zwecke sind:


•    Sicherstellung der IT-Sicherheit und Integrität unserer Systeme,
•    Verhinderung oder Aufklärung von Straftaten,
•    Geltendmachung bzw. Abwehr rechtlicher Ansprüche.

Kontaktaufnahme
Wenn Sie mit uns per E-Mail oder Telefon Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir löschen die Daten nach der abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage, sofern sich keine vertragliche oder gesetzliche Aufbewahrungspflicht ergibt.

Kontaktformular
Sofern Sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular senden, verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Grundsätzlich werden Ihre Daten nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht, sofern sich keine vertragliche oder gesetzliche Aufbewahrungspflicht ergibt. Sofern Sie uns vertraglich relevante Informationen mitteilen, übertragen wir diese in unser Bestandssystem.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über alle angegebenen Kontaktdaten widerrufen.

Bestellung
Bei einer Bestellung über unsere Webpräsenz benötigen wir für den Vertragsabschluss die zur Abwicklung der Bestellung erforderlichen personenbezogenen Daten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, da es sich um vorvertragliche Maßnahmen handelt.
Soweit ein Vertrag mit uns zustande kommt beruht die weitere Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter: https://www.preventis.com/AGB.
Soweit Sie uns im Rahmen einer bestehenden Vertragsbeziehung zu einem Zweck, der für die Vertragsdurchführung erforderlich ist, kontaktieren, verarbeiten wir diese Daten ebenfalls auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Kundenkonto
Sie haben die Möglichkeit, freiwillig ein Kundenkonto zu eröffnen, durch das Ihre Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit uns gespeichert werden. Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Bei einer Registrierung werden die eingegebenen Daten widerruflich gespeichert. Sie können die von Ihnen eingegebenen Daten sowie das gesamte Konto jederzeit löschen. Dies gilt nicht für diejenigen Daten, welche für die Durchführung des dem Kundenkonto zugrundeliegenden Vertragsverhältnisses zwingend notwendig sind.
Teilweise verarbeiten wir im Kundenkonto solche Daten, die Sie uns bei Vertragsschluss oder im Rahmen der Vertragsdurchführung mitgeteilt haben, indem wir diese Ihrem Kundenkonto beifügen, ergänzen und auswerten.

Verwendung von Cookies
Im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Webseite können verschiedene Cookies zum Einsatz kommen. Hierbei handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Rechner platziert werden und unter anderem einen reibungslosen Ablauf des Besuchs unserer Webseite ermöglichen.
Teilweise sind Cookies notwendig, um die Funktionalität oder die IT-Sicherheit unserer Webseite gewährleisten zu können. Der Einsatz solcher Funktion-Cookies erfolgt auf Basis eines berechtigten Interesses an der Ermöglichung der Nutzung unserer Webseite inkl. ihrer Funktionen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.
Weitere – nicht notwendige – Cookies setzen wir gegebenenfalls auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO ein und mithin auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Zwecke der jeweils eingesetzten Cookies können unter anderem:


•    Die Ermöglichung der Nutzung besonderer Funktionen,
•    die (pseudonymisierte) Analyse des Nutzungsverhaltens, um unsere Webseite zu optimieren,
•    Erhöhung der Attraktivität sowie des Nutzungskomforts unserer Webseite,
•    Verbesserung und bedarfsgerechte Gestaltung unseres Angebots,

sein.

Der Einsatz von nicht notwendigen Cookies erfolgt im Rahmen von sogenannten Nutzungsprofilen. Ihnen wird hierbei ein Pseudonym zugeteilt, unter dem die Speicherung der Nutzungsdaten erfolgt. Ihre IP-Adresse wird ausschließlich in gekürzter Form gespeichert, so dass eine persönliche Zuordnung des Nutzungsprofils grundsätzlich nicht mehr möglich ist.
Sofern wir vor allem zu Zwecken des (Re-)Marketings oder der Implementierung von (Social Media-)Plugins Cookies einsetzen, stützen wir diesen Einsatz auf Ihre freie Zustimmung zu einer solchen Datenverarbeitung und benötigen insoweit Ihre Einwilligung. Hinsichtlich der einzelnen Plugins bzw. Trackingtools verweisen wir auf nachfolgende, detaillierte Ausführungen.
Die meisten von uns verwendeten Cookies werden nach Schließen des Browsers wieder von Ihrem Computer gelöscht (Sitzungs-Cookies). Andere Arten von Cookies können auf Ihrem Rechner verbleiben und ermöglichen uns, Ihren Rechner mittels des angelegten Nutzungsprofils bei Ihrem nächsten Besuch auf unserer Seite wiederzuerkennen (dauerhafte Cookies).
Cookies werden auf unserer Seite ausschließlich von uns selbst und nicht von Dritten verwendet, mit Ausnahme der Drittanbieter-Cookies, die in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich genannt werden.
Sie können Ihre Einwilligung dadurch erklären, dass Sie beim Aufruf unserer Webseite unseren Cookie-Banner bestätigen. Ihre einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Wir setzen im Rahmen der Nutzung von Cookies auf Ihr Einverständnis zur Datenerhebung. Sofern Sie der Datenverwendung bei erstmaligem Besuch unserer also nicht zustimmen, werden wir ihr Nutzungsverhalten und sonstige personenbezogene Daten, die während Ihres Website-Besuchs anfallen könnten, nicht erheben und somit auch nicht für Remarketing-Aktionen im Anschluss verwenden. Dies gilt insoweit auch für Drittanbieter-Cookies wie das vorliegende Matomo Plugin.
Stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Opt-In Verfahrens zu, beruht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, sodass wir Ihre Daten im Umfang der von Ihnen gegebenen Einwilligung für Zwecke des Marketings und der Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens verwenden. Für Neuseeland hat die Europäische Kommission durch einen sog. Angemessenheitsbeschluss festgestellt, dass ein dem Europäischen Datenschutzrecht vergleichbarer adäquater Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewährleistet ist, sodass die Datenübermittlung zulässig ist.

Verlinkungen zu anderen Webseiten
Unsere Webseite beinhaltet Verlinkungen zu anderen externen Webseiten (Facebook, Twitter, YouTube und Instagram). Es handelt sich hierbei nicht um sog. Social Plugins. Soweit Sie eine Verlinkung betätigen, rufen Sie die entsprechende Webseite ab und werden an diese weitergeleitet.
Soweit wir auf diesen externen Webseiten Ihre Daten verarbeiten (bspw. dadurch, dass Sie über diese Webseiten Kontakt mit uns aufnehmen), gelten diese Datenschutzbestimmungen.
Darüber hinaus verarbeiten die verlinkten Webseiten Ihre personenbezogenen Daten zu eigenen Zwecken. Über die Art und Weise der Verarbeitung, die Zwecke oder die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten durch diese Anbieter können wir keine Aussage treffen. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters um weitergehende Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese zu erlangen. Diese finden Sie unter:


•    Facebook: https://de-de.facebook.com/policy.php
•    YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
•    Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875
•    Twitter: https://twitter.com/de/privacy


Produktbewertungen
Soweit Sie unsere Produkte auf unserer Webpräsenz bewerten, gelten besondere Datenschutz- sowie Nutzungsbedingungen, welche Sie unter folgenden Links aufrufen können:
Datenschutzbestimmungen für Bewertungen
Nutzungsbedingungen für Produktbewertungen

Zahlungsabwicklung
Unzer GmbH: Zur Zahlungsabwicklung nehmen wir Dienstleistungen der Unzer GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg („Unzer“) in Anspruch. Eine Datenweitergabe an Unzer erfolgt ausschließlich zur Abwicklung der Zahlung und ist damit nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO rechtmäßig. Im Zuge des Bestellprozesses werden die von Ihnen eingebebenen Daten an Unzer zwecks Bonitätsprüfung weitergeleitet. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, noch vor Vertragsschluss die Zahlungsfähigkeit unserer potentiellen Kunden feststellen zu lassen.
Auf Grundlage Ihrer Dateneingabe und anderer Daten (z.B. Bestellverlauf und Verhalten im Zusammenhang mit bereits abgewickelten Zahlungen) prüft Unzer welche Zahlungsmöglichkeiten mit Hinblick auf etwaiger Zahlungsausfallrisiken in Betracht kommen. Im Zuge dieses Vorgangs können nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO auch Bonitätsdaten von der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5 in 65201 Wiesbaden, und ähnlichen Gesellschaften eingeholt werden.
Zur Feststellung Ihrer Bonität wird eine auf Wahrscheinlichkeitswerten (Score-Werte) basierende Entscheidung getroffen. Dem liegt ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zugrunde. Zur Betreibung des mathematisch-statistischen Verfahrens können Adressdaten verwendet werden.
Von Ihrem Widerspruchsrecht bezüglich der Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit durch Nachricht an uns oder an Unzer Gebrauch machen. Wenn dies zur bereits veranlassten Zahlungsabwicklung erforderlich ist, behält Unzer weiterhin das Recht, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Weitere Informationen bezüglich der Datenschutzbestimmungen von Unzer finden Sie unter https://www.unzer.com/de/datenschutz/.

PayPal: Als Zahlungsmittel können Sie PayPal, PayPal Europe S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, wählen. Ihre Daten werden dadurch direkt an PayPal zum Zwecke der Zahlungsabwicklung übermittelt. Zahlungen werden hierbei über virtuelle Konten, bzw. über eine virtuelle Kreditkarte, abgewickelt. Übermittelt werden diejenigen Daten, die zur ordnungsgemäßen Zahlungs- und Vertragsabwicklung erforderlich sind.
Die Verarbeitung Ihrer Daten durch PayPal erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit dies zur Durchführung des Vertrags erforderlich ist.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass PayPal Ihre Daten zur Bonitäts- und Identitätsprüfung an Dritte weiterleitet – soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich wird. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei PayPal finden Sie unter diesem Link: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full/ .
PayPal gibt personenbezogene Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und sonstige Leistungserbringer weiter, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Soweit Daten in die USA übermittelt werden erfolgt dies auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Datenweitergabe
Daten geben wir an sonstige Dritte weiter, wenn und soweit wir an diese die Erfüllung von Aufgaben übertragen haben. Die Datenweitergabe erfolgt nur, soweit dies zur Erfüllung der übertragenen Aufgaben erforderlich ist.
Wir arbeiten mit folgenden Unternehmen zusammen:


•    Liftric GmbH, c/o MAFINEX-Technologiezentrum, Julius-Hatry-Straße 1, 68163 Mannheim
•    Amazon Web Services Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109 USA
•    Immundiagnostik AG, Stubenwald-Allee 8a, 64625 Bensheim
•    Unzer GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg
•    Kellerkinder GmbH, Gleisstraße 2, 68766 Hockenheim
•    PayPal Holdings Inc., 2211 North First Street, San Jose, California 95131 USA


Weiterhin können beispielsweise in den folgenden Bereichen Dienstleister mit Aufgaben betraut werden:


•    IT-Instandhaltung
•    IT-Entwicklung
•    IT-Bereitstellung
•    Rechtsanwälte


Soweit erforderlich geben wir zur Zahlungsabwicklung Ihre personengezogenen Zahlungsdaten an ein mit der Zahlungsabwicklung (SEPA-Lastschrift oder Empfang) beauftragtes Kreditinstitut weiter.
Die Datenweitergabe erfolgt stets auf Grundlage einer gesetzlichen Norm bzw. eines geeigneten Vertrags nach Art. 26 oder 28 DSGVO, der die Beachtung sämtlicher datenschutzrechtlicher Anforderungen sicherstellt.
Im Übrigen erfolgt eine Datenweitergabe ausschließlich im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Fälle, zum Beispiel bei gesetzlicher Auskunftspflicht gegenüber Strafverfolgungsbehörden. Die Datenweitergabe ist in diesen Fällen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO legitimiert.

Datenweitergabe in ein Drittland
Es ist eine Datenweitergabe in ein Drittland beabsichtigt. Diese Weitergabe erfolgt auf der Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung. Empfänger der von Ihnen bereitgestellten Daten sind folgende Unternehmen:


•    Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA
•    PayPal Holdings Inc., 2211 North First Street, San Jose, California 95131 USA
•    Matomo InnoCraft Ltd., 150 Willis St., 6011 Wellington, New Zealand


Hinsichtlich Amazon ist eine Datenweitergabe in die USA nicht beabsichtigt. Insbesondere werden Daten durch Amazon Webservices nur auf Servern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.
Sofern Daten auf Grundlage einer Einwilligung in ein Drittland übermittelt werden, ohne dass zugleich ein Angemessenheitsbeschluss bzw. sonstige geeignete Garantien vorliegen, muss auf Grundlage des Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO auf das damit einhergehende erhöhte Risiko der Datenverarbeitung im Rahmen der Übertragung hingewiesen werden. Wir möchten Ihnen jedoch versichern, dass dank sorgfältiger Auswahl und stetiger Überprüfung der Standards unserer Vertragspartner potentielle Risiken erfolgreich minimiert werden.

Dauer der Datenspeicherung
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns unverzüglich gelöscht, sobald die Daten für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten nicht mehr benötigt werden.
Personenbezogene Daten werden zumindest so lange gespeichert, wie dies zur Erfüllung vertraglicher Pflichten und zur Wahrnehmung vertraglicher Rechte erforderlich ist. Dieser Zeitraum kann über den eigentlichen Vertragszeitraum hinausgehen, da die Daten im Rahmen der Verjährungsfristen auch nach Vertragsende noch relevant sein können. Zudem kann eine Löschung erst erfolgen, wenn etwaige steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.
Die Kriterien zur Dauer der Speicherung von Cookies können Sie dem entsprechenden Abschnitt entnehmen.

Betroffenenrechte
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person haben Sie folgende Rechte:
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Abs. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung dieser Daten auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO). Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Hinsichtlich der Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie uns jederzeit über die auf unserer Webseite angebotenen Kontaktmöglichkeiten kontaktieren.

Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
In einzelnen Fällen verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben. In diesem Fall haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen (Art. 21 DSGVO).
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Der Widerspruch kann jederzeit formfrei über eine der in dieser Datenschutzerklärung oder in unserem Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten erfolgen.

Beschwerderecht
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Hessen ist zuständige Aufsichtsbehörde der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.
Nähere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:
https://datenschutz.hessen.de/

Selbstverständlich können Sie sich jedoch auch direkt an uns wenden, wenn Sie unzufrieden sind oder Fragen zum Datenschutz haben. Am schnellsten erreichen Sie unseren internen Ansprechpartner zum Thema Datenschutz unter den folgenden Kontaktdaten:

Thomas Ott
DESAG Sachverständiger für Datenschutz & Datensicherheit
Mobil: +49 1515 2886186
E-Mail: info@datenschutz-ott.de
Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Bereitstellung von Daten kann jedoch zur Nutzung bestimmter Funktionen oder zum Abschluss eines Vertrags erforderlich sein. Werden die erforderlichen Daten von Ihnen nicht zur Verfügung gestellt, können Sie bestimmte Funktionen oder Dienstleistungen nicht nutzen bzw. kann ein Vertrag nicht abgeschlossen werden.